Hinterberger Haustorte

image_pdfimage_print


Rezept und Bilder von Marianne Immler

Beim suchen im alten Ordner, dieses Rezept gefunden welches ich ewig lange nicht mehr gebacken habe 😏
Sie ist etwas aufwendig aber super zum vorbereiten 😊 ich habe 2 Tage vorher die Böden und 1 Tag vorher die Torte zusammen gesetzt.

Zutaten:
400g Eier (ich hatte 8 Eier)
350g. feinen Zucker (sollte dieselbe Menge sein – fĂŒr mich zuviel)
270g. Mehl (2/3 der Eiermenge sollte es sein)
2 gestr. TL. Backpulver
1 Eßl. Vanillezucker

Eier + Zucker mit dem Ballonbesen cremig schlagen/ anschließend die trockenen Zutaten /
Traditionell werden die Böden erst in der Pfanne und dann im Backofen fertig gebacken 😊 kann man aber sicher auch gleich im Ofen/ ich mach es original mit 1ner Suppenkelle voll/ dann 28er Keramikpfanne mit Butterschmalz bepinselt – kurz anziehen lassen dann in den vorgeheizten 200° Backofen ca. 7-8 Minuten//
Kurz abkĂŒhlen + dann auf’s Gitter 😊
In dieser Reihenfolge alle Böden backen
Der Letzte wurde bei mir etwas dicker, der wurde als Boden benutzt//
Die Böden mit Pergamentpapier stapeln und mit Folie oder ich habe sie in die Tupper-Tortenform ĂŒber Nacht gepackt – kĂŒhl stellen//

7-800g Sahne
4 TL. Zucker
3P. Sahnesteif (oder 3 leicht gehÀufte TL Lumara Vanille Creme)
Alles steif schlagen //
1 Glas Aprikosen KonfitĂŒre

FĂŒr den Guss:
100g Bitterschokolade (ich hatte 50%)
80- 100g Sahne
Beides zusammen bei 47Grad mit dem Flexi schmelzen und etwas abkĂŒhlen lassen//
Original werden alle Schichten mit Sahne gefĂŒllt – ich mag es aber fruchtiger somit habe ich auf den 2ten und 5ten Boden mit Aprikosen KonfitĂŒre bestrichen//
Den Guß zum Schluss darĂŒber laufen lassen//
Die fertige Torte ĂŒber Nacht kĂŒhl stellen//
Schmeckt auch am 2ten Tag noch Spitze 😋😋