Biskuitteig – Variationen

image_pdfimage_print


Foto Elisabeth Stauder

Anmerkung:
Für 26er Form wird Rezept  mit 6 Eiern empfohlen, für 28er Form mit 8 Eiern. Für ein Backblech ist das Rezept mit 4 Eiern ausreichend. Wer nur eine Obsttortenform ausfüllen will, dem langt ein Rezept mit 3 Eiern. Bitte entsprechend hoch- und runterrechnen.

Rezept 1
von Karin AM

Zutaten:
4 Eier
80 g Zucker
1 Pk. Vanillezucker (wer mag auch mehr)
120 g Mehl

Zubereitung:
Je nach Verwendungszweck kann man auch 6 oder 8 Eier nehmen.Schneebesen einsetzen. Die Eier mit Zucker und Vanillezucker 10 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen. Gesiebtes Mehl in zwei Portionen kurz mit dem Schneebesen auf min unterheben. Für dunklen Biskuit: Kakao, mit um die Kakaomenge reduzierter Mehlmenge versieben und unterheben. Wie üblich backen. Fertig

Rezept 2 – glutenfrei –

Zutaten:
6 Eier
200 g
1 Pkch. Vanillezucker
280 g gesiebtes Mehl oder glutenfreies Mehl oder halb/halb Mehl/Stärke
2 TL Backpulver

Zubereitung:
Eier ungetrennt mit dem Zucker und dem Vanillezucker (kein Vanillin) mit dem Ballonschneebesen verrühren. Erst auf Stufe 1 ca 1 Minunte, anschließend auf Stufe 3 für 1 Min. und nach und nach die Geschwindigkeit erhöhen bist zur Höchststufe.

Das Ganze ca. 20 Minuten aufschlagen lassen – so kommt viel Luft in die Masse und der Teig wird sehr locker und fluffig.

Nach den 20 Min. den Ballonschneebesen herausnehmen und durch das Unterheblement ersetzen. Wer kein Unterhebelement besitzt kann den K-Haken verwenden. In der Zwischenzeit  den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen.

Auf Stufe 1 nun das Mehl esslöffelweise hinzufügen und zwischendurch immer wieder kurz warten bis das Mehl verrührt ist. Backofen auf 180° vorheizen.

Den Teig möglichst rasch in die Form gießen und ca 20-30 Minuten backen.


Foto Elisabeth Stauder, 29 cm Form, Rezept 2 in Variante mit K-Haken das Mehl löffelweise untergehoben, 27 Minuten Backzeit

Rezept 3
von Karin AM
Biskuit die einfache Variante falls jemand Interesse hat:

Zutaten:
4 Eier
100 g Zucker
100 g Mehl

Eier mit Zucker bei 40ºC mit dem Ballonschneebesen ganz hell schlagen, Temperatur weg und kalt schlagen bis sie dickschaumig ist. Mehl unterheben.

1 cm dick auf Backpapier streichen und rasch heiß backen (nehm so 200ºC Ober-Unterhitze).

Auf ein feuchtes Tuch stürzen, Papier abziehen aber drauf liegen lassen und mit dem Papier und Tuch einrollen. Erkalten lassen und füllen.

Rezept 4
von Manfred Cuntz

Zutaten:
4 Teile Ei
2 Teile Zucker
2 Teile Mehl (evtl. bis 50% davon Weizenpuder) (Anmerkung: Weizenpuder = Weizenstärke), zusammen sieben

Zubereitung:
Eier abwiegen und die anderen Zutaten danach bemessen.
Eier mit dem Zucker sehr gut schaumig schlagen (15 min. Ballonbesen). Dabei evtl. Aromaten (Vanille, Zitronenabrieb) unterrühren.
Mehl/Pudermischung abwechselnd unterheben.
Sofort backen bei 180°C Ober-/Unterhitze

Anmerkung Annette Menzel:  Rezept Nr. 4 lernt man so als Konditor in der Ausbildung. Gewicht von den Eiern abmessen und die restlichen Zutaten danach anpassen. Gibt die besten Ergebnisse. Ich gebe immer noch Vanillepulver, Salz und Zitrone dazu.
Wer einen aromatischeren Geschmack möchtem kann das ganze zur Wienermasse “umwandeln”, indem zum Schluss noch ein Teil geschmolzene Butter einmeliert wird.

Rezept 5
von Claudia Kraft

Biskuit besteht aus 6 Eier (im ganzen geschlagen)
170 gr Zucker
170gr Mehl

Zubereitung:
Für Teig ganze Eier u Zucker sehr lange aufschlagen und Mehl unterheben und bei ca 180C ca 15min backen. Auskühlen lassen.

Ja genau einfach Eier mit Zucker ca 15 min aufschlagen und dann Mehl unterheben. Ich mache es aber mit der Hand und Schneebesen. So siehts nach dem Backen aus. Ca 180C und ca 15min. Mache immer Nadelprobe, daher keine genaue Zeitangabe.

biskui
Foto Claudia Kraft – Rezept Nr. 5

 

Rezept 6
von Jennifer Glockner
Mein Biskuit in der CC gemacht, im TM ist er nie so toll geworden, ist 7cm hoch

Zutaten:
6 Eier
220 g Zucker
2 P. Vanillezucker
Prise Salz
280 g Mehl
1 P. Backpulver

Zubereitung:
Die Eier 1 Min. auf höchster Stufen anschlagen, dann Zucker einrieseln lassen und das ganze 20 Min. aufschlagen. Danach vorsichtig das gesiebte Mehl und das Backpuler unterheben und in eine 24er Form füllen.

Backofen auf 175C vorheizen (Ober/Unterhitze, 35-40 Min. backen.

Rezept 7
für Obstkuchenform 27 cm mit 3 Eiern.
Wenn ich Rezept für 2 Stück 23er Formen nehme, verwende ich 4 Eier (2. Wert)

Zutaten:
3 (4) Eier
100 g (133 gr.) Zucker
0,5 (0,6) Päckchen Vanillezucker
Prise Salz
75g (100 gr.) Mehl/25 gr. (33 gr.)Stärke
1 TL  (1,33 TL) Backpulver

Zubereitung:
Mehl/Stärke/Backpulver mischen.

Eier und für 15 Minuten mit Ballonschneebesen aufschlagen. Danach vorsichtig das gesiebte Mehl und das Backpuler unterheben und in eine 27er Form füllen.

Obstkuchenform ausfetten und mit Paniermehl bestreuen.
Backofen auf 175C vorheizen (Ober/Unterhitze), 20 Min. backen.

Tipps:
von Nicole Mayerhofer
Noch ein Trick aus der Backstube: Ei und Zucker erst auf 75 Grad erwärmen und dann kalt schlagen, wie beschrieben weiter machen. Gibt einen traumhaften fluffy Biscuit.

von Gisela Martin:
Für dunklen Biskuit: 30-45g Kakao, mit um die Kakaomenge reduzierter Mehlmenge versieben und unterheben.
Für süßen Teig Trinkkakao verwenden.

8 Gedanken zu &8222;Biskuitteig – Variationen&8220;

  1. Sorry, Rezept von karin am geht überhaupt nicht. Das Ei wird super luftig und wenn man dann auf kleinster Stufe das Mehl unterhebt gibt es Klumpen und alles fällt zusamnen. 6 Eier samt Mehl und Zucker im Mülleimer. Sonntagskuchen entfällt 🙁

    1. Hallo Magnus,
      das ist ja schade. Ich habe Karins Biskuit schon häufiger gemacht und es hat alles geklappt. Ich schlage das Ei ca 15 Minuten. Zum Unterheben nehme ich das Unterheberührelement oder mache es von Hand.
      Ggf. zu lange untergehoben? Oder hast Du den Kuchen vor dem Einschieben in den Backofen stehen lassen?

    2. Leider hat Rezept 1 bei mir auch gar nicht geklappt. Ich hatte auch Klümpchen vom Mehl, die ich allerdings noch ganz langsam von Hand verrühren konnte. Der Teig ging im Ofen auch super schön auf, bei 6 Eiern fast bis an die Oberkante der 26er Springform. Ich hab mich schon gefreut und überlegt, ob ich den Biskuit vielleicht in der Mitte durchschneide und eher eine Käsesahnetorte daraus mache. Als ich aber den Kuchen aus dem Ofen nahm, könnte ich zuschauen, wie alles in sich zusammenfiel. Schade….ich hab jetzt trotzdem den Biskuit mit Obst belegt, bin aber gespannt, ob er wenigstens etwas luftig ist oder wie er von innen aussieht….heute Mittag wird er angeschnitten.
      Was könnte die Ursache sein?

      1. Vermutlich stimmte das Verhältnis Eier:Zucker:Mehl nicht. Das ist bei Biskuit extrem wichtig und Eier ein wenig größer oder kleiner können alles durcheinander bringen.

        Versuch mal Rezept Nr. 4 und lasse 15 Minuten aufschlagen. Bei 6 Eiern ist die Schüssel fast voll wenn es voll aufgeschlagen ist.

        Die gesiebte Mehl/Pudermischung dann portionsweise mit Spatel oder Unterhebeelement unterheben.

  2. Vielen Dank für das tolle richtige Biskuit – Rezept, Claudia Kraft. Eins ohne Backpulver und es klappt super!

  3. Hatte jetzt Rezept 3 gemacht – sah schon mal gut aus. Ich hätte nur einen Wunsch für Backrezepte – Angabe ob Ober-/Unterhitze oder Umluft wäre manchmal hilfreich….

  4. Ich bin KCCG Neuling und froh gewesen hier die Zubereitung für Biskuit gefunden zu haben. Habe mich für Variante 2 von Karin AM entschieden und mich ziemlich genau daran gehalten. Nachdem der Boden im Ofen war habe ich erst die Kommentare gelesen und dachte super.
    Mein Biskuit wurde fantastisch. In einer 29er Blumenform gebacken wurde ca. 6,5 cm hoch. Meine Abweichungen: Mehl mit K-haken auf langsamster Stufe Esslöffelweise untergehoben. 27 min. Backzeit

Kommentare sind geschlossen.