Morgenmuffelchen

image_pdfimage_print

morgenmuffelsandra
Foto von Sandra Bell

Rezept von Olles *Himmelsglitzerdings* Küche http://himmelsglitzerdings.blogspot.de/2013/04/morgenmuffel-brotchen.html, teilweise abgewandelt und auf CC umgeschrieben.

Der Name des Rezeptes kommt daher, da es ein Rezept für Morgenmuffel ist.
Der Teig wird abends vorbereitet, darf eine Nacht im Kühlschrank wohnen und morgens sind die frischen Brötchen schon fast fertig.

8-10 Brötchen:

Zutaten:
500 g Weizenmehl Typ 550 (Alternative S. Burgert: 1/3 Vollkorn, Rest 1000er Mehl; Weizen und/oder Dinkel, 1/2 Würfel Hefe, 1,5 TL Salz, 300 ml Wasser, sonst wie vor)
1/2 Würfel Hefe, bzw. 5 gr. Hefe, siehe Tipp Sandra Bell
1 TL Salz
1 TL Zucker
350 ml Wasser

Zubereitung:
Die Hefe mit dem Zucker in  Wasser auflösen ( 36 Grad), Salz und Mehl dazugeben und mit den Knethaken zu einem Teig verarbeiten (ca. 5 Minuten).

Schüssel mit Deckel bedeckt in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Morgen die Schüssel aus dem Kühlschrank nehmen, der Teig ist blubberig hoch gegangen und sehr fest und zäh.

Nun einfach mit einem Esslöffel 8-10 Teigstücke abstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

20 Minuten bei 220 Grad/Ober-/Unterhitze  goldbraun backen (ggf. anfangs schwaden).

Die Brötchen sind total schön feinporig und super knusprig.

Alternative:
Teig am Abend fornen/schleifen und auf Blech in Kühlschrank geben und mit Tuch abdecken. Am nächsten Morgen lediglich in Backofen geben.

Tipp Sandra Bell:
Ich hab bei den Brötchen mittlerweile die Hefemenge auf 5g reduziert. Sie schmecken meiner Meinung nach sehr viel besser und durch die Übernacht-Gare reichen 5g vollkommen aus.

morgen2
Foto von Diane Weiß/220 grad Umluft gebacken und vorher mit Mehl besiebt

morgen1
Foto von Claudia Kraft

5 Gedanken zu &8222;Morgenmuffelchen&8220;

  1. Sehr lecker diese Brötchen. Habe die teiglinge in Sonnenblumen Kerne gedrückt. Sehr lecker. Auch mit Roggen Mehl, Dinkelmehl 1050. Klappte alles sehr gut. Ein wahrer Genuss.

  2. Bleibt die menge an Wasser bei nur Roggen- oder Dinkel- oder Vollkornmehl auch bei 350 ml?

    1. Hallo Viola,
      Die Wassermenge verändert sich auch bei veränderter mehltype.
      Bei vollkornmehl musst du mehr Wasser nehmen. Vorsichtig dosieren.

  3. Hab die Semmelchen auch gemacht. Aber bei mir werden sie nach der angegebenen zeit nicht wirklich schön braun sondern bleiben fast weiß. Was mach ich da falsch? ???

    1. Martina deine Frage ist zwar schon etwas älter, vielleicht kann ich dir trotzdem noch helfen.

      Eventuell den Backofen etwas heißer stellen…jeder Ofen heizt anderst.
      Ich sprühe meine Brötchen immer vor dem backen mit Wasser ein.

Kommentare sind geschlossen.